Google Suche:www www.rajasthan-reise.org    

Thar: Die große indische Thar Wüste in Rajastham (Indien)

Rajasthan Rundreisen

31 Tage Rajasthan Reise 
28 Tage Rajasthan Reise
24 Tage fort und paläste Reise
19 Tage Rajasthan & Nordindien
18 Tage Rajasthan Rundreise
 

17 Tage Rajasthan Ferien
17 Tage Paläste von Rajasthan
16 Tage Rajasthan mit Pushkar
16 Tage kulturelle Reise
15 Tage Rajasthan Tour
 

14 Tage Heritage  Reise
14 Tage Rajasthan und Goa

Lage und Fläche der Wüste Thar

Die Wüste Thar (auch große Indische Wüste genannt) erstreckt sich über rund 273.000 km² vom Nordwesten Gujarats  über den Nordwesten Rajasthans bis hin zur pakistanischen Grenze. Große und kleine "Thul"  (lokales Wort für Dünen) , durchsetzt mit niedrigen Gebirgs-Kämmen, schütterer Vegetation, öden Sandflächen und Salzpfannen, prägen die gewellte Landschaft. Die klimatischen Verhältnisse, der Mangel an Wasser und die Beschaffenheit des Bodens haben Sie zu einer, auf den ersten Blick, trostlosen und lebensfeindlichen Gegend gemacht. Trotz oder eben gerade auf Grund dieser Eigenschaften, haben sich schon vor Jahrhunderten einige bedeutsame Siedlungen herausgebildet, die sich wie Oasen über die Region verbreiten. Zu den bekanntesten Wüstenstädten in und am Rande der Thar zählen unter anderem Jodhpur, Bikaner und Jaisalmer.

Klima in der Wüste Thar

Das Klima in der Wüste Thar ist ein Klima der Extreme. Während in den indischen Sommermonaten Temperaturen von bis zu 50 °C vorherrschen, sinkt  das Thermometer im Winter auch schon mal bis auf den Gefrierpunkt ab. Die Südwestmonsune, die von Juli bis September in Rajasthan wüten, bringen den einzigen Regen im Jahr , wobei die Niederschlagsmenge zwischen 150 mm bis 350 mm variiert. In diesen Monaten erholt sich die Vegetation und in einigen Gebieten sprießen sogar saftige Kräuter. Viele Pflanzen kommen überhaupt erst in der Regenzeit zum Vorschein , da Sie sich an die klimatischen Bedingungen angepaßt haben und Ihre Samen sogar jahrelange Dürreperioden überstehen. Mit Einbruch des Winters und dem damit verbundenen Frost, wird die Vegetation wieder zum Großteil zerstört und es beginnt ein neuer Kreislauf aus Kälte, Hitze und Regen.

Artenvielfalt in der Wüste Thar

Trotz der harten klimatische Bedingungen, sowie des Mangels an Wasser und Nahrung,  ist die Tierwelt innerhalb der Thar Wüste relativ reich. Aufgrund der vielseitigen landschaftlichen Ebenen könnten sich unterschiedliche Arten durchsetzen , die in anderen Teilen Indiens nur noch selten zu finden sind. So gibt es zum Beispiel allein 23 Eidechsen- und 25 Schlangen- Arten in der Thar, die teilweise sogar endemisch sind. Neben Reptilien, finden sich verschiedene Insekten, zahlreiche Vogelarten   (darunter Adler, Falken, Bussarde, Geier und andere Raubvögel, Flug- und Rebhühner, Tauben, Wachteln, Fliegenschnäpper, Bienenfresser, Grasmücken und Wüstenläufer) , sowie kleinere, meist nachtaktive Säuger, die sich in Ihren unterirdischen Bauten sowohl vor Hitze als auch Kälte schützen. Zu den größeren Bewohnern der Thar zählen die Hirschziegenantilope, die indische Gazelle und der asiatische Esel. Außerdem gibt es Schakale, Wüstenluchse, Bengalfüchse, Wölfe und Hyänen.

Zivilisation in der Wüste Thar

Die Thar Wüste wird heutzutage vorrangig von Hindus und von muslimischen und Sikh- Minderheiten bewohnt. Die ursprünglichen Einwohner der Thar sind nomadische Viehzüchter, die seit jeher dafür bekannt sind, die edelsten Kamele in Indien zu züchten. Dankbare Abnehmer finden sie nicht zu letzt auch unter den immer noch zahlreichen Maharajas des Landes.

Die Wasserversorgung der Bevölkerung wird seit 1986 über den etwa 500 km langen Rajasthan-Kanal gewährleistet. Dieser leitet Wasser aus der Provinz Punjab in die Wüste und ermöglicht somit auch eine landwirtschaftliche Nutzung des Gebietes. Obwohl diese Maßnahme die Bevölkerungsdichte rasant steigen lies und die Thar in der Tat als Wüstengebiet mit der größten Bevölkerungsdichte gilt,  lässt die Lebensqualität sicherlich noch zu Wünschen übrig. Die Menschen leben im Allgemeinen sehr ländlich und haben trotz diverser Eisenbahnverbindungen zwischen den großen Wüstenstädten, kaum Möglichkeit Ihre Dörfer zu verlassen. Die Wirtschaft ist stark von der Fell- und Wollindustrie abhängig und die starken Temperaturschwanken stellen selbst den härtesten Kamelzüchter jedes Jahr erneut auf die Probe.

 

Delhi Autovermietung - Mietwagen - Auto Verleih Rajasthan (Indien)
 

Rajasthan Gruppenreisen

Autovermietung

Auto-Vemietung-Indien

 
:: Home ::email ::Chatten  ::Kontakt ::Anfrage :: über uns ::  Sitemap :: Links
 

 www.rajasthan-reise.org
Copyright ©, Alle Rechte Vorbehalten