Sitamata Sanctuary - Pratapgarh, Rajasthan (Indien)

Rajasthan Rundreisen

31 Tage Rajasthan Reise 
28 Tage Rajasthan Reise
24 Tage fort und paläste Reise
19 Tage Rajasthan & Nordindien
18 Tage Rajasthan Rundreise
 

17 Tage Rajasthan Ferien
17 Tage Paläste von Rajasthan
16 Tage Rajasthan mit Pushkar
16 Tage kulturelle Reise
15 Tage Rajasthan Tour
 

14 Tage Heritage  Reise
14 Tage Rajasthan und Goa
13 Tage Rajasthan Urlaub
13 Tage  in der Thar Wüste
12 Tage Rajasthan Tour 
 

11 Tage Jungle Safari in
11 Tage Shekhawati Wüste
11 Tage Rajasthan Tour
11 Tage inklusive Agra & Ajanata
10 Tage Rajasthan Wüstendreieck
 

10 Tage Rajasthan & Agra Reise
8 Tage Taj Mahal Tour
8 Tage Taj Mahal und Wildnis
8 Tage Rajputana Tour
8 Tage  Dreieck mit Mandawa
8 Tage Delhi-Jaipur und Agra
 

7 Tage Rajasthan Tour
7 Tage königliches Rajasthan
7 Tage - die wüstenstädte in Raj.
6 Tage Berg Tour von Rajasthan
5 Tage Rajasthan Urlaub
5 Tage Pushkar und  Udaipur
 

4 Tage Sariska Reise
4 Tage in der Rosarote Stadt
4 Tage - Wüste von Rajasthan
 

Allgemeine Informationen

Das Sita Mata Wildlife Sanctuary ist ein Naturschutzgebiet, das sich im Süd-Osten des Bezirks Pratapgarh in Rajasthan befindet. Der Park ist als geschütztes Waldgebiet deklariert. Es insgesamt eine Fläche von 422,95 Quadratkilometern, was in etwa 40% der gesamten Fläche des Bezirks entspricht. Das Sita Mata Wildlife Sanctuary ist die größte Attraktion in Pratapgarh. Die Topographie der Gegend ist von drei verschiedenen geologischen Formationen geprägt: Dem Malwa-Plateau, den Vindhyachal-Hügel und den Aravali-Hügeln.
 

Planzenwelt

Es ist das einzige Waldgebiet, in dem mehr als die Hälfte der Bäume so hoch sind wie Gebäude, worunter besonders das wertvolle Teakholz zu finden ist. Man findet darüber hinaus: Salar (Boswellia serrata Rox. Coleb ex), Tendu (Diospyros melonoxy Roxb.), Bad (Ficus bengalensis), Peepal (Ficus Religiosa Linn.), Babool (Acacia arabica), Neem (Azadiracta Indica), Arinja (Acasia leucophea) Siras, Churail, Kachnar, Gulmohar, Amaltas, Bakayan, Ashok, Mahua, Semal, Goondi, Khejadi (propis specigera), Kumta (Akazie rupesris), Amla, Bambus, Sindoor, chironjee, Rudraksha' und Bel-Bäume. Man findet außerdem  108 Sorten wertvoller Heilkräuter, wovon 17 zu den gefährdeten Sorten zählen.
 

Sita Mata: Das Vogelparadies

Eine große Anzahl von einheimischen und ziehenden Vögeln befinden sich hier in der Gegend. Man kann rund 130 Arten beobachten, wenn man sich genügend Zeit nimmt. Einige Vogelarten sind: Zwergtaucher, Kormoran, Graureiher, Teich-Reiher, Kuhreiher, Seidenreiher, Storch, weißer Riesenstorch, Löffler, Spießenten, Nukta, Parah-Drachen, Shikra, weiß- gemusterter Bussard, Königsgeier, Weißrückengeier, Wachteln, blauer Pfau, Saras Kranich, lila Teichhuhn, Fasan, Kiebitz, Bruchwasserläufer, Flussuferläufer, Zwergstrandläufer, Stelzenläufer, Triel, indischer Renner, Flussseeschwalbe, Nashornvogel, Kupferschmied, goldenr Buntspecht, Würger, Grauer Fliegenschnäpper, Paradiesfliegenschnäpper, Webervogel und viele mehr. Im Park sind neuerdings zwei bisher ungesehene Vogelarten gesichtet worden: Der Weißkehlhäherling und der Schwarzkehlarassari.
 

Besondere Attraktionen

Das auffälligste Tier des Parks ist das "Gleithörnchen" (Petaurista-philippensis). Es ist ein vegetarisches Säugetier, das liebend gern von Baum zu Baum gleitet. Besonders gut kann man es zu Sonnenuntergang, vorwiegend am Arampura Wald Chowki, finden. Dies ist 17 km von Dhariyawad entfernt. Man kann es erst so spät sehen, da es nachtaktiv ist und sich am Tag in seinem hohlen Baum (Mahua) aufhält und schläft. Die beste Zeit, um die Eichhörnchen beobachten zu können, ist zwischen Februar und März. Während dieser Zeit werfen die meisten Mahua-Bäume ihre Blätter ab und so ist es einfacher die kleinen Eichhörnchen zwischen den Bäumen zu erkennen.

Zudem bietet das Sanctuary reichhaltige Weiden und Lebensraum für eine Vielzahl von Rehen, die Chousingha (vier-hörnige Antilopen), Karakals, Wildschweine, Pangolin, Leoparden, Hyänen, Schakale, Füchse, Luchse, Stachelschweine, gefleckte Hirsche, wilde Bären und andere Tiere. Am 17. Mai 2011 wurde eine Wildtier-Zählung durchgeführt, die in etwa 1711 Tiere umfasste (inklusive 10 Leoparden, 538 Schakale, 38 Hyänen, 39 Füchse, 117 Luchse usw.) Die beste Zeit, um Sitamata Sanctuary zu besuchen ist von Oktober bis Februar.

Weitere Attraktionen:
Der Park beherbergt auch den alten Valmiki Ashram. Dies ist das Geburtshaus von Luv und Kush (die Zwillinge von Sita und Gott Rama). Auch Hanuman und Sitamata-Tempel sowie andere Orte mit historischer und mythologischer Bedeutung kann man hier besuchen. Ein weiterer wichtiger Ort ist 'Lakhiya Bhata'-Serie, wo eine Reihe von prähistorischen Tieren auf Felsen eingraviert sind. Eine jährliche Messe findet  im Juli am Sita-Mata-Tempel statt.
 

Lage des Sita Mata Wildlife Sanctuary

Der Nationalpark liegt im Bezirk Pratapgarh, einem Teil von Rajasthan. Der dicht bewaldete Park erstreckt sich über den Aravali-Hügel und reicht bis zum Malwa-Plateau. Saisonalen Flüsse, wie Jakham, Karmoi, Sitamata, Budhho und Tankiya fließen durch das Gebiet. Jakham ist der Hauptfluss. Der Nationalpark liegt rund 45 km von Pratapgarh und 108 km von Udaipur entfernt.
 

Wie erreiche ich Pratapgarh?
Mit der Bahn:
Pratapgarh ist noch nicht mit einer Bahnlinie verbunden worden. Der nächstgelegene Bahnhof ist Mandsaur (MP) (28 km) oder Chittorgarh (110 km).

Mit dem Auto:
Pratapgarh ist sehr gut mit den wichtigsten Städten in Rajasthan, Gujarat und Madhya Pradesh verbunden. Tägliche Buslinien verbinden Pratapgarh mit Chittorgarh (110 km), Banswara (85 km), Udaipur (126 km), Dungarpur (160 km), Rajsamand (133 km), Jodhpur (400 km), Jaipur (336 km), Ratlam (85 km), Mandsaur (32 km) und Delhi (705 km).
 
Mit dem Flugzeug:
Der Flughafen Dabok (Udaipur) ist 145 km entfernt. Taxis sind hier ebenfalls erhältlich.
 
   
Rajasthan Gruppenreisen Autovermietung
Gruppenreise-indien Auto-Vemietung-Indien

 
:: Home :: email :: Chatten  :: Kontakt :: Anfrage :: über uns ::  Sitemap :: Links

www.rajasthan-reise.org
Copyright ©. Alle Rechte Vorbehalten