Goa - Indien

Rajasthan Rundreisen

31 Tage Rajasthan Reise 
28 Tage Rajasthan Reise
24 Tage fort und paläste Reise
19 Tage Rajasthan & Nordindien
18 Tage Rajasthan Rundreise
 

17 Tage Rajasthan Ferien
17 Tage Paläste von Rajasthan
16 Tage Rajasthan mit Pushkar
16 Tage kulturelle Reise
15 Tage Rajasthan Tour
 

14 Tage Heritage  Reise
14 Tage Rajasthan und Goa
13 Tage Rajasthan Urlaub
13 Tage  in der Thar Wüste
12 Tage Rajasthan Tour 
 

11 Tage Jungle Safari in
11 Tage Shekhawati Wüste
11 Tage Rajasthan Tour
11 Tage inklusive Agra & Ajanata
10 Tage Rajasthan Wüstendreieck
 

10 Tage Rajasthan & Agra Reise
8 Tage Taj Mahal Tour
8 Tage Taj Mahal und Wildnis
8 Tage Rajputana Tour
8 Tage  Dreieck mit Mandawa
8 Tage Delhi-Jaipur und Agra
 

7 Tage Rajasthan Tour
7 Tage königliches Rajasthan
7 Tage - die wüstenstädte in Raj.
6 Tage Berg Tour von Rajasthan
5 Tage Rajasthan Urlaub
5 Tage Pushkar und  Udaipur
 

4 Tage Sariska Reise
4 Tage in der Rosarote Stadt
4 Tage - Wüste von Rajasthan
 

14 Tage Rajasthan Wanderreise
21 Tage Rajasthan Wanderreise
25 Tage Rajasthan Wanderreise
 

12 Tage Ayurveda
16 Tage Ayurveda
Ayurveda & Yoga Tour
 

Hindilernen
Kochkurs
Palast auf Rädern
Royal Rajasthan Zugreise

Einführung von Goa

Goa ist ein kleines Küstengebiet mit einer nahtlosen Mischung aus portugiesischen und lateinamerikanischen Einfluss sowie indischer Tradition. Der Name stammt vom Wort "Goyan", was soviel wie "Grasfleck" bedeutet. Goa liegt etwa auf halbem Weg entlang der Westküste von Indien. Es ist ein üppiges grünes Paradies umrandet von den bewaldeten Ausläufern der Sahyadri und auf der anderen Seite vom Arabischen Meer. Diese kleine ehemalige portugiesische Enklave ist eine der schillerndsten touristischen Plätze Indiens. Mehr als 450 Jahre portugiesischer Herrschaft vorangestellt von hinduistischer und muslimischer Herrschaft, verleihen Goa eine spannende Mischung verschiedener Kulturen. Panaji ist die Hauptstadt von Goa. Hindi, Englisch,

Konkani, Marathi und Portugiesisch sind die wichtigsten Sprachen, die in Goa gesprochen werden. Imposante Kirchen, Festungen auf hohe Vorgebirge, herrliche alte Villen, Häuser und malerische weiße Dörfer inmitten samtiger Reisfelder sind hier zu finden. Goa ist ein perfektes Urlaubsziel für alle Touristen mit seinen reinen weiten, von Palmen gesäumten, Stränden, mystischen Hügeln und Hainen, Meeren, Gastfreundschaft, eine entspannte Lebensart geprägt von Musik und Tanz sowie eine hervorragende Küche. Goa ist auch eines der Millenniums-Ziele der Welt. Die beste Zeit, um Goa zu besuchen, ist von November bis Februar und Juni bis September.
 

Geschichte von Goa

Nach Angaben der indischen Mythologie wurde Goa durch Parshuram, einen Gott des hinduistischen Pantheons erschaffen. Dieses von Mythen umgebene Land wurde im Sanskrit als "Aparanto" bezeichnet, einen Ort jenseits des Exotischen und Schönen. Ein Ort befreit von Zeit. Goa verbindet alt-portugiesische Architektur mit einem ausgeprägten Geschmack des portugiesischen Lebensstils. Seine Geschichte, die mit der indischen Mythologie auftaucht, ist reich.

Geographie von Goa
Die 131 km lange Küste von Goa befindet sich an der Konkan-Küste auf den Western-Ghats entlang des Arabischen Meeres. Dieser Ort ist von den bewaldeten Ausläufern des Sahyadri-Bereichs auf der einen Seite und dem Arabischen Meer auf der anderen Seite umgeben. Die Bergketten in Goa beherbergen eine Fülle von Naturschönheiten und eine ganz andere Art des Lebens. Jackfruit, Mango, Cashew und Ananas-Sträucher kann man hier sehen.

Das Klima von Goa
Das Klima in Goa ist tropisch und bleibt bei etwa 21 bis 32 Grad Celsius. Goa kann zu jeder Zeit des Jahres besucht werden, es ist aber am angenehmsten von November bis Februar. Die beste Zeit, um Goa zu besuchen ist von November bis Februar und während des Monsuns. Der Monsun beginnt ab Juni und dauert bis September an. Während des Monsuns ist es ein wirklich beeindruckender Anblick. Die Monsun-Wolken ziehen auf vom Meer, das Meer wütet und bietet eine spektakuläre Show. Die ganzen Berghänge und die Landschaft verwandelt sich in üppiges Grün. Die Flüsse, die mit Regenwasser durchflossen werden, verbreiten eine Stimmung von Frieden.

Küche von Goa
Abgesehen von all den anderen Vorzüge Goas, findet sich hier auch ein Paradies für Feinschmecker. Essen in Goa ist nicht nur eine Quelle der Nahrung, es ist eine Kunst. Die Leute von Goa genießen ihr Essen ganz besonders. Es muss gut schmecken, gut riechen und gut aussehen. Die Küste hat eine reiche Auswahl an Meeresfrüchten, wie Fische, Garnelen, Austern, Hummer, Krabben, Tintenfisch und Muscheln. Jede dieser Sorten zeichnet sich aus durch den unnachahmlichen Geschmack der Goa-Küche, die Gewürze, Chili und verschiedene Currys umfasst. Diese Aromen eignen sich auch für die exotischen Fleisch- und Geflügelgerichte des Landes. Die Vindaloo, Sorpotel, Huhn- und Cafrial-Xacuti sind die verschiedenen nicht vegetarischen Gerichte. Für Vegetarier gibt es die leckere Konkani-Küche. Die Taverne oder Bar befindet sich auch in Goa. Die Städte verfügen über moderne, elegant eingerichtete Bars mit glänzenden Armaturen und klangvollen Namen. Dagegen ist die traditionelle Taverne ein kleineer, freundlicheer Ort mit einem gewissen rustikalen Charme. Goa-Weine sind sehr gut und preiswert. Feni ist das einzigartige und typische Goa-Gebräu. Es ist aus Cashew-Nüssen oder Palmen gemacht.
 

Touristenattraktion in Goa

Adventure Sports in Goa
Gesegnet mit Flüssen, Buchten und einer langen Küstenlinie, bietet Goa aufregende Wassersportarten. Der Wassersport variiert von von passiven zu hochaktiven Sportarten. Die verschiedenen Wassersportarten sind: Wasser-Scooter fahren, Segeln, Windsurfen und Parasailing. Das Surfen ist lokal als "body breaking" bekannt. Dabei steht man allein auf einem Brett mit Segel und folgt der flotten Brise. Erfahrene Trainer zeigen einem die Grundlagen der Handhabung. Beim Parasailing fliegt man mit einem Fallschirm über das Wasser, gezogen von einem Motorboot. Schwimmen, Tauchen, Schnorcheln und Sonnenbaden kann man an den Stränden in Goa ebenfalls genießen.

Naturschutzgebiete in Goa
Es gibt drei Naturschutzgebiete in Goa mit dichten Wäldern und Lebensräumen vieler Tierarten: Das Bhagwan Mahavir Wildlife Sanctuary, das Bondla Sanctuary und die Cotigao Wildlife Sanctuary. Die feuchten Laubwäldern dieser Naturschutzgebiete bieten eine reiche Vogelwelt und sind der Lebensraum von Tieren, wie: Bison, Leoparde, Faultier, Pferdehirsch, Axishirsch, Schuppentier usw. Das Salim Ali Bird Sanctuary befindet sich in der Nähe von Paaji, auf der Insel Chorao, entlang des Mandovi Flusses. Das Vogelschutzgebiet hat Mangrovenwälder und verschiedene Sorten von Wasservögeln.

Kulturelle Aktivitäten in Goa
Im Laufe des Jahres werden verschiedene Kulturfestivals in der schön gestalteten Kala Academy veranstaltet. Sie befindet sich am Ufer des Flusses Mandovi in Panaji. Ein Pop-, Schlager- und Jazz-Festival findet im Mai statt. Bhajan- und Kirtan-Festivals sowie die Sangeet Samaroh finden auch hier statt. Hier werden Künstler aller Welt angezogen. Das Drama-Festival und das bekannte Teatro-Festival, das Goas Volksdrama als Tradition feiert, finden auch in der Kala Academy statt.

Strände in Goa
Die Küste von Goa ist mit einigen der weltweit schönsten Strände und kleinen Buchten versehen, die völlig unterschiedlich sind und einen ganz besonderen Charme haben. Aus diesem Grund wird Goa auch als Indiens Mittelmeer bezeichnet. Nördlich von Panaji sind einige der schönsten Strände von hohen Klippen "Laterit" eingefasst. Diese Strände sind: Sinquerim, Calangute, Baga, Miramar, Anjuna, Baga und Chapora. Der Strand von Calangute und Baga sind die beliebtesten Strände in Goa. Diese Strände erstreckt sich über mehr als 7 km. Der Strand von Candolim ist einer der weniger bekannten Strände von Goa. Einige der Strände im Süden mit ihren Weiten und dem glitzernden Sand am ruhigem Meer sind: Bogmalo, Utorda, Majorda, Colva, Benaulim, Cavelossim und Mobor.

Tempel in Goa
Neben Kirchen gibt es auch Tempel in Goa. Der portugiesische Einfluss wird auch in der Form und Struktur dieser Tempel deutlich. Während des 16. Jahrhunderts wurden viele Tempel von den Portugiesen zerstört. Heimlich wurden jedoch Schreine und Götterfiguren nach Goa geschmuggelt, die im 18. Jahrhundert in neu errichteten Tempeln aufgebaut wurden. Ihre Struktur und Bauweise ist einzigartig und vereint in ihrem Stil Elemente der Hindus, des Islams und des Christentums. Diese Tempel haben Deepa Stambhas und Kuppeln mit Bögen gekrönt. Die traditionellen Tempel haben Mandapas-Tanks errichtet. Einige der berühmtesten Tempel sind: Shri-Mangesh-Tempel, Shri-Nagesh-Tempel, Shri-Mahalsa-Tempel, Shri-Ramnathi-Temple und Shanta-Durga-Tempel. Der aus dem 15. Jahrhundert stammende Shri-Mangesh-Tempel befindet sich im Ponda-Viertel und ist dem Gott Shiva gewidmet. Der Shri-Mahalsa-Tempel befindet sich in Mardol  und ist Vishnu gewidmet. Der Shanta-Durga-Tempel ist Durga, der obersten Göttin des Friedens, gewidmet. Die Mahadeva bei Tamdi Surla gelegen, ist das einzig erhaltene Beispiel der Kadamba-Tempel-Architektur. Dieser Tempel ist aus schwarzem Basaltstein gebaut und geschmückt mit geschnitzten monolithischen Säulen, Nischen und fein geschnitzten Reliefs.

Sehenswürdigkeiten in Goa
Panaji ist die Hauptstadt von Goa, entlang des Mandovi-Flusses. Die weiß getünchten und mit roten Ziegeln überdachten Häuser verleihen ihm einen mediterranen Look. Panaji ist bekannt für seinen schönen Gebäude. Die jetzige Regierung hat ihre Verwaltung ebenfalls entlang des Flusses. Die Residenz des Gouverneurs wurde auf dem Gelände des Palastes von Adil Shah, dem Herrscher von Bijapur errichtet. Die "Church of Our Lady of the Immaculate Conception" dominiert die Stadt zu der Wege im Zick-Zack den Berg hinauf führen. Sie stammt aus dem Jahr 1541 und hat einen Charme vergangener Zeit. Die kleinen Gassen und Treppen, die den Berg hinauf führen, sind mit Häusern mit schmiedeeisernen Balkonen gesäumt. Die kleine Kapelle von San Sebastian fügt sich in die Umgebung ein. Kala Academy, das Zentrum aller kulturellen Aktivitäten in Goa, ist ein wunderschön gestalteter moderner Komplex in Panaji. Der Mayem-See, inmitten der Täler umringt von Hügeln, die Tirakol-Festung und die Kirche der Altstadt Goas (einst Sitz der protugiesichen Herrscher) sind weitere Sehenswürdigkeiten in Goa. Maragao ist ein wichtiges Handelszentrum. Es hat auch einige schöne alte Häuser und Kirchen. Die Städte Vasco da Gama und der Hafen Moragaos sind in unmittelbarer Nähe. Mapusa ist besonders lebendig an jedem Freitag, wenn der lokaler Markt stattfindet.

Festivals von Goa
Verschiedene lokale christliche und hinduistische Festivals und Feste werden in Goa gefeiert. Einige der Feste, die in Goa gefeiert werden, sind Neujahr, Reis-Magos, das Fest unserer lieben Frauen, Goa-Karneval, Erntedankfest, Dussehra, Diwali, Weihnachten, Fest der St. Francis Xavier, etc. Das Fest der St. Xavier ist ein großes Festival an dem das ganze Dorf beteiligt ist. Hindu-Feste sind geprägt von bunten Prozessionen und Festlichkeiten. Seit Jahren ist ein Karneval im Wettstreit mit denFeierlichkeiten in Rio. Das dreitägige Festival folgt direkt im Anschluss an die Fastenzeit.

Musik und Tanz in Goa
Musik, Tanz und Folklore sind tief im Herzen Goasverwurzelt, und der Rhythmus liegt den Menschen im Blut. Goa-Folklore, sind Volkslieder, Tänze, Musik, bildende Kunst und Märchen, die es vielfältig gibt. Die Volksmusik hat hingebungsvolle und zeitgenössische Melodien mit einem lebendigen Rhythmus. Die Volkstänze spiegeln die rhythmische Vitalität. Tanzen und Ausgelassenheit sind ein integraler Bestandteil der Goa-Hochzeiten, die katholische und indische Traditionen verbindet.

Einige der jungen Generation Goas singen in der Abenddämmerung ein Mando (traditionelles Liebeslied) auf der Gitarre. Einige der Strände bieten auch den Rahmen für viele Shows von lokalen Künstlern. Die Klänge der Nacht kann man bis in die frühen Morgenstunden hören, bei denen Künstler und Publikum unter dem Sternenhimmel verweilen, während das Wellenrauschen das Schweigen ausfüllt.
 

Wie komme ich hier

Mit dem Flugzeug
Goa hat einen eigenen Flughafen und kann von vielen Flughäfen Indiens angesteuert werden.

Mit der Bahn
Goa ist bequem mit der Bahn von Delhi, Mumbai, Ahmedabad, Rajkot, Mangalore, Cochin, Bangalore, Chennai, Hyderabad, Pune oder Thiruvanantapuram erreichbar.

Über See
Die Damania Shipping Corporation hat einen Non-Stop-Katamaran-Service zwischen Goa und Mumbai von Oktober bis Mai.

Mit dem Auto
Goa ist mit verschiedensten Straßen verbunden. Die National Highways 4A, 17 und 17A verlaufendurch Goa. Die Fahrt von Mumbai nach Goa ist bequem und malerisch.
 

Rajasthan Gruppenreisen Autovermietung
Gruppenreise-indien Auto-Vemietung-Indien

 
:: Home :: email :: Chatten  :: Kontakt :: Anfrage :: über uns ::  Sitemap :: Links

www.rajasthan-reise.org
Copyright ©. Alle Rechte Vorbehalten